Rita Nikolai

Die bunte Welt der Privatschulen: Weichenstellungen und Entwicklungen im Ländervergleich

Im Verhältnis von öffentlichen zu privaten Schulen ist es in den letzten Jahren zu beträchtlichen Bewegungen gekommen. Weltweit boomen Privatschulen. Einen Ausbau erfährt in vielen Ländern vor allem der Privatschulbereich der staatlich subventionierten Privatschulen, also derjenigen Privatschulen, die mehr als 50 Prozent ihrer Finanzierung vom Staat erhalten. Die Privatschullandschaft erweist sich dabei in vielen Ländern als sehr divers, so dass der Vortrag zunächst diskutiert, wie Privatschulen im internationalen Vergleich reguliert und finanziert werden. Zwar ist der Staat in vielen Ländern als Anbieter von Schulen auf dem Rückzug, doch bleibt seine Rolle als Regulierer und Finanzierer von Schulbildung weiterhin bedeutsam. Anschließend wird an Beispielen von England und Deutschland den Ursachen der Expansion von Privatschulen nachgegangen. Dabei zeigt sich, dass es häufig der Staat selbst ist, der den Ausbau von Privatschulen ermöglicht. Zudem spielen lang zurückliegende Weichenstellungen in der Schulgeschichte dieser Staaten eine Rolle. Abschliessend geht der Vortrag darauf ein, welche Bedeutung der Privatschulboom für die Handlungskoordination und die Rolle des Staates in der Schulpolitik hat.

Kurzbiografie